Uwe Hentzschel | Investment Edelsteine
987
page-template,page-template-full_width,page-template-full_width-php,page,page-id-987,eltd-core-1.0.3,ajax_fade,page_not_loaded,,borderland-ver-1.12, vertical_menu_with_scroll,transparent_content,wpb-js-composer js-comp-ver-5.0.1,vc_responsive

Das Investment Ihres Vertrauens

„Auf diese Steine können Sie bauen“

Edelsteine haben sich in der Vergangenheit nicht nur als Zierde gekrönter Häupter und attraktiver Frauen bewährt, sie sind auch die schönste Form, Vermögen durch wirtschaftlich schwierige Zeiten zu bringen. Ein besonderes Investment sind Farbedelsteine, nach wie vor ein Geheimtipp ist der seltene Paraiba Turmalin.

 

Viele Anleger haben erkannt, dass sich ein Investment abseits von klassischen Sachwerten lohnt, und sind auf der Suche nach individuellen Anlagen. Farbedelsteine stellen ein vergleichsweise kleines, exklusives, aber lukratives Marktsegment dar. Dabei sind vor allem unbehandelte Rubine, Smaragde, Saphire und Natur-Farbdiamanten gesucht. Sie garantieren Werterhalt und bieten gleichzeitig Aussicht auf Wertsteigerung.

 

Wie bei kaum einer anderen Anlageklasse sind die weltweit verfügbaren Vorkommen an Farbedelsteinen begrenzt. Die ohnehin schon geringen Förderkapazitäten können nicht signifikant erhöht werden, teilweise stagnieren sie oder sind gar rückläufig. Die daraus entstehende Verknappung trifft somit auf eine weiterhin hohe Nachfrage.

 

Rubine aus Myanmar und Mozambique, Smaragde aus Muzo in Kolumbien und Saphire aus Kaschmir, Myanmar oder Sri Lanka, die weder geölt, bestrahlt oder hitzebehandelt wurden, haben über Jahrhunderte hinweg ihren Wert erhalten, zahlreichen wirtschaftlichen Krisen, politischen Umbrüchen und sogar Kriegen zum Trotz. Rubine und Saphire etwa haben seit 1995 einen durchschnittlichen Wertzuwachs in Höhe von acht Prozent jährlich verzeichnet.
Der absolute Spitzenreiter jedoch ist der Paraiba Turmalin!

 

Kein anderer Edelstein hat in den vergangenen Jahren so den gemmologischen Weltmarkt beeindruckt wie der erstmals 1987 im brasilianischen Bundesstaat Paraiba entdeckte Paraiba Turmalin. Seine außergewöhnlich strahlend-blaue, türkise bis grüne Farbgebung findet man so bei keinem anderen Juwel. Sie wird oft als „elektrisch”, „neon” oder „Electric Blue“ umschrieben, was an seinem Kupfer- und Mangananteil liegt.

 

Seine Wertsteigerung nimmt seither kein Ende. Von 2015 bis 2020 legte er beispielsweise mehr als 30 Prozent zu und dieser Trend ist weiterhin steigend. Das macht den Paraiba Turmalin zu einer geologischen Rarität. In diesen Eigenschaften und in seiner Seltenheit liegt die Ursache begründet, weshalb der Paraiba Turmalin inzwischen mit zu den gesuchtesten und teuersten Edelsteinen der Welt zählt und sich mittlerweile auf dem Siegertreppchen der Klassiker befindet.

 

Die brasilianischen Vorkommen gelten seither als erschöpft und auch an den um das Jahr 2000 erschlossenen afrikanischen Standorten werden Steine in Top-Qualität nur noch sehr selten gefunden. Da gute bis sehr gute Paraiba Turmaline kaum noch zu bekommen sind, die Nachfrage aber weltweit stetig wächst, sind die Preise in den letzten Jahren ebenso gestiegen, und von einem Ende ist nicht abzusehen.
Als Anlageklasse bieten dabei Edelsteine aufgrund ihrer Beschaffenheit und Größe gegenüber anderen Vermögensgegenständen den klaren Vorteil geringer Lager- und Unterhaltskosten, hoher Mobilität und Anonymität. Im Gegensatz zu Immobilieneigentümern, die in öffentlichen Grundbüchern eingetragen werden, oder Aktionären, deren Namen immer häufiger in Aktienregistern der Gesellschaften erfasst werden, unterliegen Edelsteine derartigen Beschränkungen grundsätzlich nicht.

 

Auch andere staatliche Sanktionen, wie etwa ein Besitzverbot für gewisse Edelmetalle, das es von der Antike bis ins 20. Jahrhundert immer wieder gegeben hat, oder Zwangshypotheken auf Immobilien, die in Deutschland 1923 und 1948 Wirklichkeit geworden sind, hat es in der Vergangenheit bei Edelsteinen nicht gegeben und ist in der Zukunft auch nicht zu erwarten.

 

Wie bei allen anderen Sachwerten ist die Auswahl der richtigen Edelsteine allerdings ganz entscheidend. Eine fachmännische Beratung bei der Anlage in Farbedelsteine ist vor diesem Hintergrund ein Muss. Als Edelstein – Diamantschleifer, Edelsteinhändler, Gutachter und Sachverständiger für geschliffene Diamanten sowie als Schmuck-Designer mit über 30-jähriger Erfahrung unterstütze ich Sie gerne

 

Ihr Uwe Hentzschel

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Mehr Infos

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close