Uwe Hentzschel | Smaragde
136
page-template,page-template-full_width,page-template-full_width-php,page,page-id-136,page-child,parent-pageid-6,eltd-core-1.0.3,ajax_fade,page_not_loaded,,borderland-ver-1.12, vertical_menu_with_scroll,transparent_content,wpb-js-composer js-comp-ver-5.0.1,vc_responsive
2017_04_05_EdelsteinAtelier_Smaragd_0002

SMARAGDE

 

Smaragd, aus dem griechischen „smaragdos“ grüner Stein sehr Chrom Vanadium haltig daher die Farbe, stammt aus der Beryll Gruppe wie der Aquamarin ist jedoch der edelste unter ihnen. Fundorte: Kolumbien,Russland, Brasilien, Sambia (Afrika), usw. Liz Tayler lies sich ebenfalls von dem edelsten Stein der Beryll Gruppe Namens  „Smaragd“ einige Juwelen damit von Ihrem Richard Burton schenken und werden heute hoch gehandelt oder stehen in Museen.
Seine grüne Farbe kommt durch den Inhalt von Chrom zu Stande. Am wertvollsten sind die Smaragde die so klar und kräftig wie nur möglich sind und erzielen auf dem Markt Preise im Diamant-Niveau.
In London Museum of Natural History , New York, Russland , und in der Wiener Schatzkammer sind Smaragde zu sehen mit unschätzbaren Werten.
2017_04_05_EdelsteinAtelier_Smaragd_0019
2017_04_05_EdelsteinAtelier_Smaragd_0016

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Mehr Infos

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close