Uwe Hentzschel | Saphire
147
page-template,page-template-full_width,page-template-full_width-php,page,page-id-147,page-child,parent-pageid-6,eltd-core-1.0.3,ajax_fade,page_not_loaded,,borderland-ver-1.12, vertical_menu_with_scroll,transparent_content,wpb-js-composer js-comp-ver-5.0.1,vc_responsive
2017_04_05_EdelsteinAtelier_Saphire_0013

SAPHIRE

 

Saphir, Griechisch „blau“  bereits in der Antike sehr beliebt, und gehört zu der Gruppe der Korunde, Härte 9 kurz vor dem Diamant. Saphire gibt es jedoch in allen Regenbogen Farben von weiß bis schwarz. Der Name Saphir wurde früher für verschiedene Steine verwendet. In der Antike, teilweise sogar bis ins Mittelalter hinein, verstand man unter Saphir und Rubin Edelsteinqualitäten des Korundes darstellen.
Heute versteht man unter Saphir alle nicht roten Korunde mit Edelsteinqualität. Farbgebend beim blauen Saphir ist Eisen und Titan. Große Saphire sind Raritäten. Sie werden teilweise mit eigenen Namen belegt wie berühmte Diamanten, wie Z.B. der „Stern von Indien“ er gehört zu den größten geschliffenen Sternsaphiren mit ca. 536 ct.
2017_04_05_EdelsteinAtelier_Saphire_0021

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Mehr Infos

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close