Uwe Hentzschel | Morganite
120
page-template,page-template-full_width,page-template-full_width-php,page,page-id-120,page-child,parent-pageid-6,eltd-core-1.0.3,ajax_fade,page_not_loaded,,borderland-ver-1.12, vertical_menu_with_scroll,transparent_content,wpb-js-composer js-comp-ver-5.0.1,vc_responsive

MORGANITE

 

Morganit, ebenfalls aus der Beryll Gruppe. Zartrosafarben bis violett, auch lachsfarben, verdankt die Farbe unter der Beimischung von Zäsium. Der Name nach dem amerikanischen Bankier und Sammler J.P.Morgan Fundorte: Madagaskar, Afrika, China, Brasilien, etc. Dieser Rosa Beryll wurde erstmals gegen Ende des 19. Jh. in Russland entdeckt und nach dem russischen Mineralogen Vorobieff (Worobieff) Es ist bekannt, dass Ende des 19. Jh. rosa Beryll von einem Mr. Roster in Afrika gefunden worden ist. Anfang 1900 gab es eine weitere “Erstentdeckung”, als man die ersten rosa Berylle in den Pala-Pegmatiten in Süd-Kalifornien fand, welche vom US-Gemmologen Dr. George F. Kunz (Kunzit) nach dem amerikanischen Finanzmagnaten und Edelsteinsammler John Pierpont Morgan als Morganite bezeichnet wurde. Aber damit nicht genug: Es gab weitaus mehr “Erstentdeckungen”, wobei Funde im Jahr 1908 in Madagaskar als fünftes Vorkommen deklariert wurden. Aktuell wird sowohl das Gebiet Pala im San Diego County (Kalifornien) als Typlokalität für Morganit und die Lipovskaya-Grube im Distrikt Rezh (Ural, Russland) als Typlokalität für Vorobieffit definiert.
_2017_04_05_EdelsteinAtelier_Morganite_0073
2017_04_05_EdelsteinAtelier_Morganite_0013
Die spektakulärsten und größten Morganite wurden in den Pala (Elizabeth R. und Tourmaline Queen Mines)-, Ramona- (Little Three Mine), Warner Springs- (Carmelita-, Blue Lady-, Cryo-Genie Mines) und Mesa Grande- (Esmeralda-, Himalaya- Mesa Grande Mines) -Pegmatiten Kalifornien gefunden. Die weltweit besten Morganite von tiefrosenroter Farbe sollen jedoch zwischen 1900 und 1927 in Anjanabonoina in Madagaskar geborgen worden sein. Seit Anfang der 2000er Jahre dringen fantastische Morganite aus Afghanistan.
2017_04_05_EdelsteinAtelier_Morganite_0005

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Mehr Infos

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close