Uwe Hentzschel | Mandarin Granate
10
page-template,page-template-full_width,page-template-full_width-php,page,page-id-10,page-child,parent-pageid-6,eltd-core-1.0.3,ajax_fade,page_not_loaded,,borderland-ver-1.12, vertical_menu_with_scroll,transparent_content,wpb-js-composer js-comp-ver-5.0.1,vc_responsive

MANDARIN GRANAT

 

Mandaringranat, wie die der Name bereits sagt Mandarin Orange leuchtende Farbe resultiert aus Mangan. Die edelsten stammen meist aus Namibia.
Mandarin Granat der Öffentlichkeit vorgestellt. Ein über 100-karätiger Mandarin Granat im facettierten Kissenschliff. Gefunden wurde der außergewöhnliche Edelstein in Nigeria, dem Herkunftsort einiger der wertvollsten und schönsten Exemplare dieser Art.
Viele denken beim Namen Granat zunächst an die rote Varietät dieses Edelsteins. Tatsächlich gibt es den Granat Edelstein allerdings in einer breitgefächerten Farbpalette, die auch Orange-, Grün-, Pink- und Blautöne sowie farblose Edelsteine umfasst.
2017_04_05_EdelsteinAtelier_Mandarin_0107
2017_04_05_EdelsteinAtelier_Mandarin_0067
Im Vergleich zu ihren roten Verwandten verfügen die orangefarbenen Edelsteine über eine relativ kurze Geschichte – sicherlich mit ein Grund dafür, dass diese beeindruckenden Edelsteine weniger bekannt sind.
Was macht den Mandarin Granat so besonders?
Ein Mandarin Granat zeichnet sich durch seine außergewöhnliche Brillanz aus, die auf seine hohe Lichtbrechung zurückzuführen ist. Die lebhafte orange Farbe wird so besonders eindrucksvoll hervorgehoben.
Dank der hohen Mohshärte von 7 bis 7,5 sind die Edelsteine sehr gut für die Anfertigung von Schmuckstücken geeignet.
Um ihre Schönheit ideal zum Vorschein zu bringen, werden sie in der Regel facettiert geschliffen. Nur so kommt die unvergleichliche Schönheit und das ihnen innewohnende, eindrucksvolle Funkeln voll zur Geltung.
Orangefarbener Granat zeichnet sich durch seine relativ gute Reinheit und hohe Transparenz aus. Lupenreine Exemplare sind also durchaus erhältlich.
Ein besonderer Effekt ist bei einigen Mandarin Granaten aus Namibia zu beobachten: kleine, faserförmige Einschlüsse können hier zu einer besonders gleichmäßigen Farbverteilung über den Edelstein beitragen. Sind allerdings zu große Mengen dieser Fasern enthalten, erhält er ein leicht getrübtes Aussehen.
2017_04_05_EdelsteinAtelier_Mandarin_0007

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Mehr Infos

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close