Uwe Hentzschel | Berylle
125
page-template,page-template-full_width,page-template-full_width-php,page,page-id-125,page-child,parent-pageid-6,eltd-core-1.0.3,ajax_fade,page_not_loaded,,borderland-ver-1.12, vertical_menu_with_scroll,transparent_content,wpb-js-composer js-comp-ver-5.0.1,vc_responsive
2017_04_05_EdelsteinAtelier_Beryl_0032

BERYLLE

 

Mehrere Farbvarietäten des Berylls werden als Edel-und Schmuckstein genutzt. Die grünen Berylle heißen Smaragd, die blauen Aquamarin. Alle anderen andersfarbigen Berylle mit Edelsteinqualität werden als Edelberyll bezeichnet.
Der Name Beryll kommt aus dem Indischen Raum und war offensichtlich schon immer die Bezeichnung für den gleichen Edelstein.
Wie bereits erwähnt gibt es auch in der Beryll Gruppe verschieden Farbvarianten und sind somit mit verschiedenen Namen vergeben:
Smaragd grün
Aquamarin blau
Edelberyll unterteilt sich in:
Goldberyll zitronengelb – goldgelb
Bixbit Stachelbeerrot  – Name stammt von einem gewissen M.Bixbi. Wird als eigenständige Varietät vielfach abgelehnt.
Goshenit – farblos benannt nach dem Fundort Goshen in Massachusetts/USA
Heliodor – hell gelbgrün Griechisch (Geschenk der Sonne) 1910 als vermeintlich neue Varietät in Namibia entdeckt, sowie Brasilien, Madagaskar.
Morganit – zart rosa farbener Rosa-Beryll auch bis ins Lachsfarben
2017_04_05_EdelsteinAtelier_Beryl_0016
2017_04_05_EdelsteinAtelier_Beryl_0042

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Mehr Infos

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close